Tempranillo Wein: Arten von spanischen Weinen

Weine der Rebsorte Tempranillo gehören zu den bekanntesten Sorten aus dem Bereich "Spanischer Wein". Hauptsächlich werden sie für den weltberühmten Rioja-Wein verwendet. Der Name entspricht in seiner Übersetzung etwa "der kleine frühe" und verdeutlicht die Tatsache, dass die Trauben dieser Rebsorte kleiner sind, als beispielsweise die der Garnacha-Traube.
Tempranillo Wein: Arten von spanischen Weinen Außerdem reifen sie auch früher heran. Der Tempranillo, ein sehr charakteristischer spanischer Wein und wird hauptsächlich in Spanien in den nordöstlichen Weinanbaugebieten hergestellt. Diese sind: La Rioja, Navarra, Penedès, Ribera del Duero,sowie, La Manchaund. Anbauflächen für Tempranillo gibt es mittlerweile auch in Australien, Südafrika, Agentinien und den USA. Der aus der Tempranillo-Rebe gewonnene Rioja-Wein ist ein Spanischer Wein-Verschnitt aus den Rebsorten Tempranillo, Mazuelo und Ganacha. Man nimmt an, dass es sich bei der Rebsorte Tempranillo um einen nahen Verwandten des bekannten Spätburgunders handelt.

Spanischer Wein - Geschmack und Bouquet des Tempranillo


Der Geschmack des Tempranillo variiert je nach Boden und Terrain auf dem die Trauben angebaut werden. Ist der Boden stark kalkhaltig, bringen sie duftige, fruchtige Weine hervor. Das Aroma erinnert oft an Pflaumen oder Kirschen. Wachsen die Reben auf Fußgestein, dominiert davon gekelterter spanischer Wein durch florale und leicht mineralische Akzente. In den warmen Regionen bringt die Tempranillo-Traube einen runden Wein mit einem Bouquet von geringer Säure und einem Duft von reifen Früchten hervor. In kühlerem Klima angebaut, erreicht spanischer Wein aus der Tempranillo-Traube oft einen geringeren Alkoholgrad. In der Regel besitzt die Rebsorte einen Alkoholgehalt von zwischen 11 und 13 Vol. %. Tempranillo ist ein spanischer Wein, der durch die dunklen Trauben seine besondere Farbe erhält. Kenner behaupten, dass man, wenn man das Glas ins Licht hält, die Sonne Spaniens darin sehen kann. Um das kräftige Bouquet des Tempranillo am besten zu öffnen, sollte der Wein für mindestens 30 Minuten im Dekanter oder im Glas verweilen. Erst dann entfalten sich die Duftnuancen von Pflaume, Kirsche, Leder, Tabak oder auch Bitterschokolade, je nach Anbaugebiet.

Spanischer Wein - Zu welchen Gerichten passt Tempranillo Wein?


Der fruchtige Tempranillo ist ein spanischer Wein, den man sehr gut zu kräftigen Wildgerichten reichen kann. Auch zu Spezialitäten aus Rindfleisch passt der schmackhafte Spanier. Gerne wird er auch mit deftigen Speisen wie Schweinebraten oder Spanferkel getrunken. Bei Geflügelgerichten ist spanischer Wein der Tempranillo-Traube ein hervorragender Begleiter zu Ente. Auch zu Hackfleisch-Auflauf mit Auberginen oder Tomaten schmeckt der Tempranillo ganz hervorragend. In Spanien wird er gerne zu Lammgerichten serviert und es bedeutet bei den Einheimischen auch keinen Fauxpas, wenn spanischer Wein der Tempranillo-Rebe zu dunkleren Fischsorten oder Knoblauchscampi genossen wird. Roter spanischer Wein wird auch gerne zu kräftigen Käsesorten oder würzigem Camembert und natürlich zu den traditionellen Tapas gereicht.

Corimbo, Rotwein
75 cl
27,70 €
Jean León Vinya Gigi Chardonnay, Weisswein
75 cl
27,60 €
Melior, Rotwein
75 cl
9,56 €
Dominio de Manciles, Crianza, Rotwein
75 cl
13,16 €
Finca Montepedroso, Weisswein
75 cl
9,18 €

SpainFlavor auf Facebook  SpainFlavor auf Twitter   SpainBlog
 
Ihren Einkauf
Leer

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie unserer Verwendung von Cookies zustimmen.