Was ist kaltgepresstes Olivenöl?

Natives Olivenöl ist eines der gesündesten Öle, das sich nicht nur im mediterranen Raum großer Beliebtheit erfreut. Kaltgepresstes Olivenöl hat eine lange Geschichte und wird schon seit der Antike produziert und gehandelt.

Was ist kaltgepresstes Olivenöl?

Was ist natives Olivenöl?


Olivenöl hat seinen Ursprung in den mediterranen Ländern um das Mittelmeer und im Nahen Osten. Wie bei allen Ölen lässt sich in der Herstellung kaltgepresstes Olivenöl und mit Wärme behandeltes Olivenöl produzieren. Die wichtigsten Olivenölproduzenten der Gegenwart sind Spanien, Italien und Griechenland. In Europa gibt es acht Güteklassen für Olivenöl, dessen beste - auch in gesundheitlichen Aspekten - die "Natives Olivenöl Extra" und die zweitbeste "Natives Olivenöl" sind. Beide Klassen sind kaltgepresstes Olivenöl.

Die unterschiedlichen Qualitätsstufen: raffiniertes und natives Olivenöl


Olivenöl lässt sich vereinfacht in die beiden Stufen natives Olivenöl und raffiniertes Olivenöl einteilen. Das raffinierte Öl wird zumeist aus Oliven niedriger Qualität hergestellt, wobei ein chemischer Produktionsprozess mit höherer Ausbeute eingesetzt wird. Bei diesem Prozess gehen viele der wertvollen Inhaltsstoffe verloren, sodass besondere Effekte auf die Gesundheit nicht weiter vorhanden sind.

Raffiniertes Olivenöl darf nicht an Endverbraucher verkauft werden. "Natives Olivenöl" oder "Natives Olivenöl Extra" kann mit raffiniertem Olivenöl gemischt und als Olivenöl in den Handel gelangen. Hierbei ist es allerdings möglich, dass das Öl zu 99 % aus raffiniertem Olivenöl besteht, weshalb Sie sich lieber gleich für ein hochwertiges natives Olivenöl oder eine andere Ölsorte entscheiden sollten.

Kaltgepresstes Olivenöl: der Herstellungsprozess und seine Besonderheiten


Kaltgepresstes Olivenöl wird wie der Name schon vermuten lässt durch einen Pressprozess in kalter Umgebung gewonnen. Hierbei sind rund ein Liter Öl aus fünf Kilogramm Oliven gewinnbar. Nach einigen Vorbereitungen und Säuberungen der Oliven werden diese zwischen Matten oder wie für die meisten europäischen Produzenten üblich in Zentrifugen ausgepresst. Damit kaltgepresstes Olivenöl seine Bezeichnung erhalten kann, darf dieses bei der Herstellung nicht über 33° C warm werden.

Wie gesund ist kaltgepresstes Olivenöl?


Natives Olivenöl bietet Ihnen nicht nur einen leckeren, natürlicheren Geschmack, sondern verfügt auch über hohe Gehalte an nützlichen Inhaltsstoffen. Interessant ist der hohe Gehalt von Vitamin A, das gut für die Gesundheit und bekanntermaßen für die Sehkraft ist. Möhren mit einem Schuss Olivenöl sind diesbezüglich eine perfekte Kombination. Natives Olivenöl enthält nur 14 % gesättigte Fettsäuren und verfügt über viele einfache (77 %) und mehrfach (circa 10 %) gesättigte Fettsäuren. Unter anderem ist Linolsäure enthalten, welche äußerlich angewendet hautregenerierende Eigenschaften aufweist. Natives Olivenöldarf leichte Fehler und bis zu 2 % Säuren enthalten. Sie sollten kaltgepresstes Olivenöl nicht zum Braten (>160° C) verwenden.


SpainFlavor auf Facebook  SpainFlavor auf Twitter  SpainBlog
 
Ihren Einkauf
Leer

Olivenöl 5 liter, Olivenöl Andalusien, Olivenöl 3 liter, Bio olivenöl, Olivenöl dose,
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie unserer Verwendung von Cookies zustimmen.