Besonderheiten des Pata Negra Schinkens

Wer Verwandschaft in Spanien hat oder gerne in das sonnenverwöhnte Urlaubsland reist, wird den iberischen Schinken bereits kennen und lieben gelernt haben. Doch wie wird der beliebte Pata Negra Schinken eigentlich hergestellt und was macht den iberischen Schinkenso einzigartig?

Besonderheiten des Pata Negra Schinkens

Pata Negra Schinken - Herkunft


Der Pata Negra Schinken wird aus dem iberischen Schwein hergestellt. Iberische Schweine unterscheiden sich von hellhäutigen Hausschweinen, aus denen beispielsweise der Serrano-Schinken gewonnen wird, durch ihre meist schwarze Hautfarbe. Im Jahr 2014 erließ das spanische Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Umwelt eine Gesetzesänderung zum Pata Negra Schinken, die die Auswahl der Schweine, ihre Aufzucht und Mast sowie ihre Schlachtung strikt regelt, um den gesamten Herstellungsprozess des Schinkens so transparent wie möglich zu gestalten.

Pata Negra Schinken - Herstellung


Nach der Schlachtung wird die ganze Keule mit dem Eisbeinstück zugeschnitten und nach einer kurzen Trocknungszeit mit Salz eingerieben. Dieser Vorgang wird mehrfach wiederholt, bis die iberischen Schinken eine Trocknungszeit von etwa ein bis drei Jahren erreicht haben. Der Pata Negra Schinken ist ein luftgetrockneter Schinken und vergleichbar mit dem Serrano-Schinken oder dem Parma-Schinken.

Iberischen Schinken genießen - Besonderheiten


Der Pata Negra Schinken gilt als der hochwertigste Schinken der Welt. Ganze Haxen erzielen Preise von mehreren Hundert bis über Tausend Euro auf dem Markt. Wenn Sie sich einen besonders exklusiven iberischen Schinken gönnen möchten, sollten Sie zu Bellota-Schinken greifen. Die Schweine wurden einer traditionellen Eichelmast unterzogen, das heißt, der Schinken hat ein besonders feinwürziges und nussiges Aroma.

Den iberischen Schinken richtig schneiden und essen


Den Pata Negra Schinken kaufen Sie meistens als ganze Haxe am Stück. Um das Fleisch von der Haxe zu lösen, sollten Sie unbedingt ein scharfes, glattes Messer mit einer langen Schneide verwenden. Schneiden Sie den iberischen Schinken nun hauchdünn von oben nach unten und parallel zur Tischoberfläche von der Haxe. Sobald Sie auf den Knochen stoßen, können Sie den Schinken auch seitlich wegschneiden. Die Spanier essen den Schinken als Vorspeise und pur zu jedem Mittag- und Abendessen. Dazu werden höchstens ein paar Oliven und selten etwas geschnittenes Weißbrot gereicht.

Wer einmal einen iberischen Schinken probiert hat, wird sich schwer tun, sich danach mit anderen Schinkensorten zufrieden zu geben. Der Pata Negra Schinken ist einfach der schmackhafteste Schinken überhaupt. Sein feines Aroma wird durch die dünnen Streifen besonders gut im Mundraum aufgenommen. Die Vorspeise, die von den geselligen Spaniern gerne zelebriert wird, macht Lust auf mehr. Der Schinken wird erst beiseite gestellt, wenn die Hauptspeise serviert wird.


SpainFlavor auf Facebook  SpainFlavor auf Twitter  SpainBlog
 
Ihren Einkauf
Leer

OLIVENÖL 5 LITER, BIO OLIVENÖL, OLIVENÖL ANDALUSIEN, Olivenöl 3 liter, OLIVENÖL DOSE,
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie unserer Verwendung von Cookies zustimmen.