Manchego Käse – der vielseitige Käse aus La Mancha

Die Region La Mancha ist nicht nur eine der besten Weinregionen Spaniens, sie ist auch die Heimat des berühmten Manchego Käses. Der Käse ist dabei auch als D.O. Queso Manchego oder als Queso Manchego Artesano bekannt, was geschützte Herkunftsbezeichnungen sind. Die Käse, die mit diesen Bezeichnungen verkauft werden, müssen also aus einer bestimmten Region stammen und auch unter bestimmten Voraussetzungen produziert worden sein.

Manchego Käse – der vielseitige Käse aus La Mancha

Der beliebte spanische Handkäse kann aus roher Schafsmilch hergestellt werden und wird dann als D.O. Queso Manchego Artesano oder handwerklich erzeugter Käse bezeichnet. Wenn der Käse aus pasteurisierter Schafsmilch hergestellt wird, wird er als D.O. Queso Manchego verkauft. Die Milch, die für den Käse verwendet wird, stammt immer von Schafen aus der Region.

Wie sieht der Manchego Käse aus


Der Manchego Käse wird in tonnenförmigen Laiben hergestellt, die etwa ein bis zwei Kilogramm schwer sind. Der Käse ist hellgelb bis goldbraun, und die Rinde des Laibs ist braun bzw. dunkel oder auch schwarz. Je nach Reifegrad hat der Käse einen unterschiedlichen Geschmack, welcher von mild, über frisch-säuerlich, bis hin zu vollmundig-weich geht.

Die einzelnen Reifegrade des Manchego Käses


Der Geschmack des spanischen Queso Manchego unterscheidet sich mit den verschiedenen Altersstufen enorm, hauptsächlich unterscheidet man dabei vier Stufen:

  • Fresco: als Fresco bezeichnet man den ganz frischen Käse. Dieser ist nur etwa zwei Wochen gereift und hat einen wundervoll milden, aber trotzdem sehr vollmundigen Geschmack. Da der frische Manchego Käse in nur sehr geringen Auflagen produziert wird, wird er fast ausschließlich in Spanien verkauft und gilt daher in anderen Teilen der Welt als besondere spanische Spezialität.

  • Semicurado: die Bezeichnung Semicurado erhält der Käse, wenn er über einen Reifegrad von drei Wochen bis drei Monaten hat. Der Käse ist dann halbfest und hat einen fantastischen milden und würzigen Geschmack.

  • Curado: als Curado bezeichnet man den Manchego Käse, wenn er ein Alter zwischen drei und sechs Monaten erreicht hat. Der Geschmack ist jetzt noch intensiver und hat süße bis nüssige Noten.

  • Viejo: als Viejo darf man den Käse verkaufen, wenn er mindestens ein Jahr lang gereift ist. Mit dem Älterwerden wird der Käse immer schärfer und vollmundiger im Geschmack. Die “alten” Käse sind sehr trocken und herrlich intensiv, die zeichnen sich außerdem durch eine volle Pfeffernote aus.


Wie man den Manchego Käse am Besten genießt


Der Manchego Käse wird nicht nur in Spanien am liebsten in seiner ursprünglichen Form genossen. Da der Käse einen so intensiven und feinen Geschmack hat, wird er meist pur, begleitet von einem Glas spanischen Rotweins, gereicht.

Der Manchego Käse eignet sich aber natürlich auch hervorragend als exklusiver Gratinkäse, da er wunderbar schmilzt. Auch als Dessert mit Honig und Obst verfeinert, ist der Käse einfach traumhaft.


SpainFlavor auf Facebook  SpainFlavor auf Twitter  SpainBlog
 
Ihren Einkauf
Leer

OLIVENÖL 5 LITER, OLIVENÖL ANDALUSIEN, Olivenöl 3 liter, BIO OLIVENÖL, OLIVENÖL DOSE,
Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie unserer Verwendung von Cookies zustimmen.